Galerie

Taschen

Tiere & Masken

Fingerpuppen

Handpuppen

Verschiedenes

Filz

Filz - Allgemeines

Filz - Historisches

Filz - Pflege

Verkauf

Kontakt

Impressum
  Historisches
 
Filz zählt zu den ältesten Werkstoffen der Menschheit. Erhalten sind beispielsweise kunstvoll bestickte Satteldecken, Teppiche und Wandbehänge.
Die frühesten Filzfunde sind mehr als 3.000 Jahre alt. Experten gehen jedoch davon aus, dass unsere Vorfahren bereits in der Mittleren Steinzeit vor etwa 8.000 Jahren die Technik der Filzherstellung kannten.
Jurten in der Mongolei, September 2003.
 
Für die Nomaden in Zentralasien wäre ein Leben ohne Filz auch heutzutage nicht denkbar. So stellen sie nicht nur Taschen, Teppiche oder Satteldecken aus Filz her, sondern ganze Wohnräume in Form von Rundzelten. Diese so genannten Jurten sind äußerst geräumig, wind- und wetterfest und fügen sich auch optisch gut in die Landschaft ein. Das Zeltinnere ist oft mit kunstvoll bestickten Wandbehängen und gefilzten Teppichen geschmückt. Aufgrund ihrer runden Form vermitteln Jurten eine sehr behagliche Atmosphäre. Die notwendige Wärme liefert ein kleiner Holzofen in der Mitte des Zeltes.
 
Jurten sind recht einfach zu transportieren, sofern man über ein Kamel oder zwei Pferde verfügt. Sie können innerhalb weniger Stunden auf- und wieder abgebaut werden. Die Filzplanen, Stangen und Außenwände einer durchschnittlich grossen Jurte wiegen zusammen etwa 400 Kilogramm.
 
Übrigens war auch der Helm des Odysseus, wie ihn Homer in seiner Ilias besingt, mit Filz ausgekleidet (X. Gesang, Vers 263-265).